Weltweit feiern wir diesen Anlass!

Die ISKCON wird 50

 
Das Krishna-Bewusstsein ist eine Jahrtausende alte Tradition – im Westen ist die Bewegung für Krishna-Bewusstsein jedoch noch relativ jung. Im Jahre 1965 kam ein älterer Swami (geistlicher Lehrer) namens His Divine Grace A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada mit einem Frachtschiff aus Indien nach New York und gründete dort am 13. Juli 1966 die „Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein“, kurz ISKCON. Alle Menschen ohne Rücksicht auf Hautfarbe, Nationalität, Geschlecht oder Religion sollten den Vorgang der Selbstverwirklichung praktizieren können, den Sri Caitanya Mahaprabhu (1486 bis 1533) im Bengalen des 16. Jahrhunderts begründet hatte und der in der Tradition der jahrtausendealten vedischen Überlieferung steht. Der Fokus richtet sich nicht auf unseren vergänglichen Körper, sondern auf das ewige Selbst.

Für die Mitglieder der ISKCON ist das Jahr 2016 ein wichtiges Jubiläumsjahr. Wir freuen uns, bereits ein halbes Jahrhundert lang in der Vermittlung spirituellen Wissens der Bhakti-Tradition tätig zu sein. Vor 50 Jahren begann Srila Prabhupada unsere Bewegung mit 20 USD und etwa 200 Dreierbänden der von ihm übersetzen und kommentierten Ausgabe des Bhagavata-Purana. Bis zu seinem Verscheiden hatte er ca. 10.000 Schüler eingeweiht und mit ihrer Hilfe weltweit etwa 100 ISKCON-Tempel und Bauernhofgemeinschaften, einen Buchverlag (den Bhaktivedanta Book Trust) und ein wissenschaftliches Institut (das Bhaktivedānta Institut) gegründet und etwa 50 Bücher geschrieben.

Heute gibt es in der ISKCON:

  • 75.000 eingeweihte Schülerinnen und Schüler,
  • eine Gemeinde von sieben Millionen Personen, die regelmäßig Veranstaltungen besucht,
  • 602 Tempel,
  • 65 Eco-Bauernhöfe,
  • 54 Bildungsinstitute einschließlich Schulen aller Art,
  • 110 vegetarische Restaurants,
  • die größte vegetarische Hungerhilfe der Welt,
  • und es wurde etwa eine halbe Milliarde Bücher verteilt.

Weltweit feiern wir zu diesem Anlass bedeutende Ereignisse, und alle Feste unserer Gesellschaft wie die regelmäßigen Samstags- oder Sonntagsveranstaltungen, die Erscheinungstage Chaitanyas, Krishnas und unserer spirituellen Lehrer sind unserem goldenen Jubiläum gewidmet. Zusätzlich gibt es besondere Ereignisse, die wir gesondert mitteilen werden.

Wir möchten Sie herzlich einladen, unsere Zentren im Jahre 2016 besonders häufig zu besuchen.